Korn AG: Coaching, Consulting, Training für mehr Lösungs Spiel Raum

Logo KORN AG

(Geschäftstätigkeit beendet
per Ende 2014
Firma erloschen per
10. April 2015)


START HOME

            

SolutionStage:®
Kreativität für mehr Lösungs-Spiel-Raum®

            

KURZ-Coaching:
damit es im Beruf bald wieder besser passt

                        

Coaching & Mentoring
für agile Berufsleute
und Führungskräfte

            

Befragungen für Lösungen "Agile Führungskultur"

            

Teamwork
for Solutions: Produzieren statt debattieren

          

Kommunikation:
Machtvoll und wertschätzend

            

Eventregie
für wirkungsvolle Botschaften

                          

Kontakt &
Firmenprofil

            
    

Publikationen, Seminare, Kongresse

  
Homepage- Sponsoring für:
            

Jurij A. Vasiljev
Prof. der Theaterakademie St.Petersburg

            

Naturfreunde
Sektion Maiengrün
Wandern  Biken, Hochtouren, Skitouren




>> Wir distanzieren uns ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage angebrachten Links <<


Ihren Botschaften Raum und Farbe geben
Design und Regie von Raum, Licht und Farbe von Kundenanlässen, Konferenzen und Events
 
Geben Sie bei Anlässen Ihren Botschaften mehr Raum und Farbe!
Stellen Sie die Redner ins richtige Licht und geben Sie ihnen genug Bewegungsraum!


Die KORN AG verfügt über langjährige Erfahrung bei der Gestaltung privater und geschäftlicher Events und kooperiert mit mit professionellen Regisseuren und Theatermachern.
 


    BO tschaften   EM otional   KO mmunizieren
    Gesamtregie von Events, Produkt- und Projektteam-Theater, Forumtheater

    Bei Events (Konferenzen, Ausstellungen, Informations-Veranstaltungen) sollen die essentiellen Kernbotschaften nachhaltig vermittelt werden. Das leistet eine Event-Regie mt unterschiedlichen dramatischen Mitteln. Damit werden Ihre Botschaften auf emotionaler Ebene sinnlich erlebbar und verankert.

Denken Sie kurz daran:
  • Was genau ist Ihnen von Kongressen oder Produktpräsentationen, die Sie vor mehr als 12 Monaten besuchten, besser in  Erinnerung? Der Inhalt der Referate oder das Aussehen des Raums? 
  • Woran können Sie sich besonders gut erinnern? An die Panne mit dem Beamer und daran, dass der Vortragende in hervor-ragend improvisierter Art mit einer notfallmässig organisierten Wandtafel arbeitete – und ihnen jetzt noch einige seiner Handzeichnungen in den Sinn kommen?
Warum müssen Konferenzen, Seminare, Pro-duktvorstellungen, interne Informations-Veran-staltungen vorwiegend einem ähnlichen Zeit-schema folgen? Warum stehen Referenten fast immer am selben Ort – unabhängig vom Inhalt ihrer Präsentation?

Wir bieten Ihnen als Gesamtpaket massgeschneiderte Konzeptionen, Designs und komplette Realisierungen des “kommunikativen Rahmens” für ihre Events:


       

    Eventdramaturgie und Produkttheater:

    Bei allen Events - Konferenzen, Kongresse, Ausstel-lungen, Produktlancierungen, Informations-Veranstaltungen – geht es um ganz wenige (im Idealfall nur eine) “Kernbotschaften”, die nachhaltig vermittelt werden sollen. Diese Kernbotschaften herauszuarbeiten und dann mit unterschiedlichen dramatischen Mitteln und auf emotionaler Ebene sinnlich erlebbar zu machen ist unser Anliegen. 
    Bei der Spezialform des “Produkttheaters” werden die entscheidenden Alleinstellungsmerkmale des zu lancierenden (Dienstleistungs-) Produkts im Rahmen einer “Story” szenisch dargestellt.

    Unsere Leistungen sind:

    • Grundlagen (Facts, Marketingbotschaft) zur Erfindung der Story einholen und analysieren
    • Story und deren Inszenierung erfinden
    • Besprechung der Konzeption mit dem Auftraggeber
    • Einstudierung und Proben incl. Organisation der Schauspieler und der Infrastruktur
    • Aufführung


    Organisationsveränderungs-Theater:

    Sie als betroffene oder beratende Person haben sicher auch diese Erfahrung gemacht:
    Veränderungen im Berufs- und Privatleben erzeugen Unsicherheit und manchmal auch Angst. Und es ist schwierig, dieser Unsicherheit und Angst eine "Stimme" und damit Entlastung zu geben.

    Und schwierig ist es auch, bei solchen Veränderungsprozessen die eigene "Wahr"nehmung und die "Wahr"nehmung der Anderen zu reflektieren, Hypothesen von Beobachtungen zu trennen, das Unerklärliche und Unplanbare zu akzeptieren.
    Um es den Betroffenen zu erleichtern darüber zu sprechen, ist eine "Gesprächsrunde" oft zu wenig. Ein Einstieg auf anderer Ebene kann hilfreich sein:

    Zum Beispiel können die Betroffenen ein kurzes Theaterstück ansehen sich dabei fragen: "Was davon erinnert mich an welchen Aspekt des Veränderungsprozesses?" und dann in der Gruppe darüber sprechen, welche Assoziationen bei ihnen als Betroffene angeklungen sind.

    Wir bieten Ihnen drei dazu besonders gut geeignete Theaterstücke an. Wenn Sie Interesse haben, eines davon als "Reflexionsimpuls" im Rahmen des von Ihnen miterlebten oder begleiteten Veränderungsperozesses einzusetzen, dann finden Sie
    die Bescheibung dieser drei Stücke.

    Forumtheater:

    Beim Forumtheater, es wurde von Augusto Boal entwickelt, werden die Zuschauer zu Mitwirkenden der Handlung. Zunächst wird so gespielt, als handle es sich um ein normales Theater. Danach wird alles ein zweites Mal gespielt, wobei die Zuschauenden den Ablauf mit dem Vorschlagen besserer Lösungen zu beeinflussen trachten und die Schauspielenden versuchen, alles unverändert zu Ende zu bringen. Das Schauspielteam präsentiert die „Welt, so wie sie ist“  – bis eine Person aus dem Publikum “Stop!” ruft und sagt, wo und wie sie eingreifen möchte und damit die Welt verändern möchte in eine „Welt, wie sie sein könnte“. Die schauspielende Person, die gestoppt wurde, bleibt als “Vertreter des Zuschauenden” auf der Spielfläche. Jetzt trifft die aus dem Zuschauerraum agierende Person auf Widerstand der anderen Schauspielenden und erlebt, wie schwierig es ist, die Wirklichkeit zu verändern. Eine Abschlussrunde hält Schlüsselerlebnisse fest und kann mit einer besonderen Improvisationsform gestaltet werden.